Start Jahresgalerie Bamsentaufe

Bamsentaufe


Die traditionelle Zeremonie findet jedes Jahr in der ersten Schulwoche statt.

 

 

 

 

 

 

Die Tagesheimkinder der 6. Klasse wählen einen Fünftklässler aus, der auch liebevoll als "Bams" bezeichnet wird. Nach dem Mittagessen treffen sich alle Sechstkllässer, die diese verantwortungsvolle Aufgabe als Taufpate übernommen haben zu einer kurzen Besinnung und Einweisung mit P. Zacharias in der Schulkapelle. Anschließend findet die Bamsentaufe im Innenhof statt, wo die Neulinge auf den Namen "Bams" getauft werden. Durch dieses Ritual werden bereits die ersten zarten Bande zu Mitschülern außerhalb der eigenen Jahrgangsstufe geknüpft. In seinem Paten findet jeder neue Fünftklässer eine besondere Bezugsperson, die schließlich erst vor einem Jahr selbst zum "Bams" getauft wurde und deshalb besonders gut verstehen kann, wie man sich als Neuling so fühlt.

 

 

 

 

 "Ich taufe dich auf den Namen 'Bams' und werde auf dich Acht geben."